Der Linksbote » Mehr Moral und Anstand

Mehr Moral und Anstand

Das fordert derzeit der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) um mit diesen Sprüchen und seiner Ausländerhetze die Landtagswahl in Hessen zu gewinnen.
Solche Forderungen kommen immer gut an, natürlich auch der Hinweis, dass es sich bei Deutschland um ein christliches Land handelt und deshalb jeder Ausländer sich an die christlichen Grundsätze zu halten hat. Immer wieder kommt auch der Hinweis auf das Grundgesetz, auch dieses soll eingehalten und natürlich auch geachtet werden.
Für mich sind das eigentlich Forderungen, die ich gar nicht ablehnen möchte, aber gilt nicht auch hier der Spruch mit Glashaus?

Achten unsere Politiker das Grundgesetz? Nein, dass tun sie nicht, wenn etwas nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ist, dann wird sofort alles geändert. Sicherlich muss es auch mit der Zeit immer mal wieder angepasst werden, denn einige Dinge ändern sich, aber es gibt Punkte die ändern sich nie und dazu zählt der Schutz der Menschenwürde, dazu zählen die Freiheitsrechte, die Gleichheit vor dem Gesetz, die Glaubensfreiheit, die Meinungs- und Pressefreiheit, der Schutz von Familien und Kinder usw.
Dies sind grundlegende Punkte an die sich jeder Politiker halten sollte. Durch Hartz-IV wurde der erste Artikel des Grundgesetzes massiv gebrochen, Hartz-IV wird auch von Roland Koch unterstützt. Deutschland unterstützt völkerrechtswidrige Kriege, Deutschland unterstützt Diktaturen und Deutschland fördert durch seine Waffenlieferungen das entstehen von Bürgerkriegen in der ganzen Welt. Dies ist eine Politik die ganz massiv von der CDU/CSU gefordert wird, Deutschland müsse wieder auf der Weltbühne ganz vorne mitmischen, koste es was es wolle und dies hat bisher vielen Menschen das Leben gekostet und darunter sind auch einige Deutsche. Gerhard Schröder hat deutsche Soldaten nach Afghanistan geschickt, mit Unterstützung der CDU und jetzt regiert die CDU zusammen mit der SPD und das Mandat wird immer wieder verlängert und es kommt immer wieder zu tragischen Zwischenfällen. Diese Opfer gehen auf das Konto von CDU/ CSU, SPD, FDP und den Grünen.
Sie fordern von anderen dass die Menschenrechte geachtet werden, sie fordern das Menschen geschützt werden, aber selber dran halten wollen sie sich nicht.
Im Iran und ich China werden nicht gerade die Menschenrechte großgeschrieben, was zu recht kritisiert wird, aber die USA dürfen weiter foltern und Menschen hinrichten, das Regime in Nigeria darf weiter Massaker verüben, in Ägypten und Saudi-Arabien dürfen weiter die Menschenrechte mit Füssen getreten werden.
Für Politiker wie Roland Koch gilt der Iran als Ausgeburt des Teufels, während in Afghanistan, Saudi-Arabien, Pakistan und in Teilen Nigerias die Scharia ebenfalls jeden Tag Anwendung findet.
So eine Doppelmoral ist einfach nur noch widerwärtig.

Es wird mehr Moral und Anstand gefordert, da stimme ich wie gesagt sofort zu. Doch dann sollte dies für alle gelten, auch für die Politik. Doch wo bleibt dort die Moral, wo bleibt dort der Anstand und wo bleiben dort die christlichen Werte?
Arbeitslose werden diffamiert und beschimpft und ihnen wird das Recht auf ein Leben in Würde abgesprochen (da sind wir auch wieder beim Verfassungsbruch), dies hat mit christlichen Werten überhaupt nichts mehr zu tun.
Kinder aus sozialschwachen Familien, haben nicht die gleichen Chancen im Bildungssystem. Sie werden wie Kinder aus Migrantenfamilien ausgegrenzt, wo bleibt da der Grundsatz der Gleichheit? Der nächste Verfassungsbruch. Für sie ist der Besuch eines Gymnasiums so gut wie nicht möglich, in diesem Land gibt es Klassenschranken und dies beweist auch die sogenannte IGLU-Studie (siehe taz). Wer es dann aufs Gymnasium geschafft hat und das Abitur macht, steht vor dem nächsten Problem, ein Studium ist kaum möglich, denn gerade die Unions geführten Länder haben Studiengebühren eingeführt. Damit werden die aussortiert, die es trotz der bestehenden Schranken bis zum Abitur geschafft haben, denn so armer Schlucker passt überhaupt nicht ins neue Bild der CDU, sie will Eliten haben. Darwins Gesetze statt das Grundgesetz gelten in der Bildungspolitik der CDU. Es wird selektiert wo es nur geht. Ein großer Grundsatz für das zukünftige Arbeitsleben wird auch groß geschrieben, du musst ein Schwein sein um zu bestehen, auch hier gelten Darwins Gesetze. Doch hat das etwas mit Moral zu tun?
Wenn Roland Koch mehr Moral fordert, dann sollte er sich dafür stark machen, dass jeder Mensch in diesem Land die gleichen Chancen hat, egal wie viel Geld er besitzt, dies muss für die Bildung gelten, wie für den Arbeitsmarkt und auch für das Gesundheitssystem. Auch dort gibt es Klassenschranken.

Zur Moral und zum Anstand gehört auch eine große Regel, die gehört zu den 10 Geboten, “Du sollst nicht lügen”. Doch halten sich hier unsere Politiker daran? Nein, sie lügen wo es nur geht. Zurzeit wird den Menschen ein nie dagewesener Aufschwung vorgegaukelt, bei dem es allen besser geht. Doch das Gegenteil ist der Fall, die Armut steigt immer mehr und selbst die Menschen, die Arbeit haben, kommen kaum noch über die Runden, da die Löhne stagnieren und die Preise, sowie die Steuern steigen. Aber alles läuft bestens.
Ich weiß auch gar nicht an wie vielen Affären die CDU beteiligt war, die Liste ist einfach zu lang. Doch hat sich da jemals ein Politiker an das “Du sollst nicht Lügen”- Gebot gehalten. Da wurde gelogen wie gedruckt, besonders bei der Spendenaffäre, in die ja auch Hessens-CDU stark verwickelt war.
Als vor ein paar Jahren einige deutsche Staatsbürger von den USA entführt wurden um anschließend gefoltert zu werden, hatten die damaligen Politiker angeblich auch nichts gewusst, gut die kamen von der SPD, aber das Foltern wird ja von der CDU gut geheißen.
Wenn ich mir dann auch so Umgang der Politiker untereinander so anschaue, die wenigsten haben eine gute Kinderstube genossen. In Talkshows wird andauernd unterbrochen, jemanden ausreden lassen, dass kann kaum noch jemand, besonders gilt dies für die Unionspolitiker und wenn sie mal kritisiert werden, dann werden sie richtig ausfallend. Das hat mit einer guten Erziehung nichts zu tun, doch dabei müssten gerade sie Vorbilder sein. Manchmal habe ich das Gefühl die Inquisition wurde wieder eingeführt, denn so verhalten sie ich.
Neben dieser Wertedebatte wird auch gerne über die Kriminalität geredet, ebenfalls ein sehr wichtiges Thema. Harte Strafen werden gefordert, Ausländer zu Kriminellen abgestempelt, die sofort abgeschoben werden müssen und wie gesagt harte Strafen und keine Gnade. Doch ich denke einmal, dass auch ein Roland Koch jeden Tag fleißig das Vaterunser aufsagt. “Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.” Wir bitten Gott um Vergebung und versprechen als Gegenleistung, dass wir auch Vergebung zeigen. Natürlich muss jemand bestraft werden, wenn er eine Straftat begangen hat und natürlich sollte eine Strafe sein, die durchaus auch schmerzhaft sein kann (im bildlichen Sinne gesprochen), aber danach müssen wir auch vergeben können.
Und laut Grundgesetz gibt es auch keine Sippenhaft und doch diffamieren Politiker ganze Bevölkerungsgruppen und Andersgläubige.
Nach den Muslimen, sind nun die Migranten dran. Ausländer sind kriminell und sogar Deutschfeindlich.
Bei uns auf dem Bahnhof wurde an Silvester der Fahrkartenautomat auseinander genommen, von deutschen Jugendlichen. In Magdeburg wurde auf einen Polizisten geschossen und eine Straßenbahn zerstört, ebenfalls zu Silvester. Das sind die sauberen, nicht kriminellen Deutschen.
Wir brauchen nur durch unsere Wälder zu gehen, immer mehr Müll wird dort abgeladen unsere Parks, Fußwege und Straßen werden zu Mülldeponien umfunktioniert. Doch unter den Tätern ist nur ein ganz kleiner Prozentsatz ein Migrant. Bei uns auf dem Bahnhof stand mal ein Spruch vom sauberen Deutschland, nach dem Motto Deutschland müsse sauber bleiben, gemeint waren damit natürlich die Ausländer, die hier verschwinden sollen. Wenn ich so etwas lese, sträuben sich mir die Nackenhaare. Da fordert so ein Idiot ein sauberes Deutschland und beschmiert gleichzeitig die Wände und vermüllt den Bahnhof. Wie passt das zusammen?
Das passt genauso wenig zusammen, wie die Forderung nach mehr Moral, Anstand und christlichen Werten, aber wenn es darum geht sich selber daran zu halten, dann existieren diese Werte nicht mehr.

Es gibt noch ein weiteres Gebot, welches zu den christlichen Werten gehört, dass der Nächstenliebe, doch wer gegen andere hetzt, der verstößt gegen dieses Gebot.
Die Nächstenliebe und die Achtung vor dem Leben (dort gehören gleich mehrere Gebote und Werte dazu), sind universelle Werte, sie sollten für uns alle gelten und dann sollte sich auch jeder daran halten. Doch zurzeit spielen sie immer weniger in unserem Leben eine Rolle, dass hat Roland Koch durchaus richtig erkannt, doch dann muss er zusammen mit allen anderen Politiker als Vorbild dienen und voranschreiten, aber so wie er es macht, ist er kein Vorbild für die Jugend, denn er verstößt mit dieser billigen Kampagne gegen alle Werte für die er wirbt.

Nachtrag: Bei Martina Kausch finden sich noch ein paar deutsche Sitten, über die wir mal nachdenken sollten, die aber leider zu Alltag geworden sind.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>