Der Linksbote » Es ist nur noch peinlich

Es ist nur noch peinlich

Die SPD kämpft derzeit wirklich ums politische Überleben und dabei überbieten sich anscheinend die aktuellen, wie auch die Ex-Politiker der SPD mit mehr als peinlichen Äußerungen.

Den Anfang machte in der letzten Woche Wolfgang Thierse mit seinen Äußerungen über Helmut Kohl und dem Tod seiner Frau.

Gleich danach legte Gerhard Schröder nach und kritisiert Angela Merkel, denn schließlich sei als Ostdeutsche nicht für die Außenpolitik geeignet, sie wäre zu emotional. Demnach haben also Ostdeutsche in der Politik nichts verloren, diese Aussagen werden noch zu einen Bumerang für die SPD bei den Wahlkämpfen in Ostdeutschland werden, wo sie nur noch die dritte Kraft ist.

Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD) meinte nach dem Scheitern des Mindestlohnes in der Postbranche, zeige die CDU ihr altes neoliberales Gesicht. Also, da frage ich mich was denn die SPD vorher für ein Gesicht gezeigt hat? Schröder hat mit seinen neoliberalen Ansichten ja sogar die FDP überholt.

Somit ist es kaum verwunderlich, dass die SPD in der Wählergunst immer weiter abstürzt. Mittlerweile weiß jeder das die neue sozialdemokratische Ausrichtung die Kurt Beck angeschoben hat, nur Wahlkampfgetöse war und alles beim alten bleibt. Die SPD ist nicht gewillt etwas gegen die Armut im Land zu unternehmen, sie bleibt weiterhin auf ihren neoliberalen Kurs. So wird sie langsam zwischen Linkspartei und Union aufgerieben und dies merken mittlerweile einige SPDler, doch anstatt einen wirklichen Richtungswechsel anzustreben, überbieten sie sich nur noch in Peinlichkeiten.
Ich bin echt kein Freund der CDU und auch nicht von Angela Merkel, aber irgendwie tun sie mir leid und da ist es auch nicht mehr verwunderlich, dass der Fraktionschef der Landtagsfraktion der Linkspartei in Sachsen-Anhalt, Wulf Gallert, schon vor zwei Wochen die CDU als möglichen Koalitionspartner für die Zukunft ins Spiel gebracht hat. (siehe Volksstimme)

3 Kommentare

  • 1. SuperJogos - Todos os jog&hellip schrieb am 21st November 2007 um 12:00 :

    […] Hackblog wrote an interesting post today!.Here’s a quick excerptEs ist nur noch peinlich Die SPD kämpft derzeit wirklich ums politische Überleben und dabei überbieten sich anscheinend die aktuellen, wie auch die Ex-Politiker der SPD mit mehr als peinlichen Äußerungen. Den Anfang machte in der letzten Woche Wolfgang Thierse mit seinen Äußerungen über Helmut Kohl und dem Tod seiner Frau. Gleich danach legte Gerhard Schröder nach und kritisiert Angela Merkel, denn schließlich sei als Ostdeutsche nicht für die Außenpolitik geeignet, sie wäre zu emotional. D […]

  • 2. Blimp, Böse Worte schrieb am 21st November 2007 um 20:25 :

    Es soll ja schon Wetten geben, wie lange es die alte Fregatte SPD noch macht. Wenn sie denn aber endgültig sinkt, ist es auf jeden Fall ein sehr jämmerliches Absaufen

  • 3. Die Probleme der SPD &laq&hellip schrieb am 2nd December 2007 um 09:40 :

    […] Dezember 2, 2007 Nach dem Rücktritt von Franz Müntefering scheint sich die SPD, im freien Fall zu befinden. Diese Entwicklung bleibt auch in der Welt der Weblogs nicht unbeachtet. […]

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>