Der Linksbote » So schwer kann es doch eigentlich nicht sein

So schwer kann es doch eigentlich nicht sein

Wenn ich mit meinem Auto irgendwo parken möchte, dann weisen einen glücklicherweise diese weißen Linien den Weg, dann wird das Auto in der Mitte zwischen zwei Linien abgestellt, aber anscheinend haben damit immer mehr ein Problem. Mittlerweile muss ich immer länger nach einer geeigneten Lücke für mein Auto suchen, da aus drei Parklücken zwei gemacht werden. Höhepunkt war der heutige Tag. Gleich drei Lücken in einer Reihe, in die vielleicht ein Auto reingepasst hätte, nur der Fahrer hätte es durch den Kofferraum verlassen müssen, in die breiteste davon habe ich mich dann hineingequetscht und konnte sogar aussteigen, ich hoffte nur das einer meiner Nachbarn verschwunden ist, wenn ich wieder zurückkomme. Was mir dabei aufgefallen ist, dass waren alles solche riesen Schlitten und alle in schwarz.

Aber ich glaube diese Parkprobleme dürften in meiner Kreisstadt bald der Vergangenheit angehören, denn dort wird seit Jahren versucht die Menschen aus der Stadt zu vertreiben. Der neueste Versuch wird die Einführung eines gebührenpflichtigen Parkplatzes für eine Einkaufspassage sein, ich parke dann halt bei meiner Bank, da ist das Parken für Kunden kostenlos.
Freuen werden sich auch die Arbeitslosen, denn dieser Parkplatz wird zum größtenteil von ihnen in Anspruch genommen, denn das Arbeitsamt steht dort. Aber warum auch nicht. Die MitarbeiterInnen im Arbeitsamt haben dann keine Arbeit mehr und die MitarbeiterInnen der Einkaufspassage werden dann in Kürze welche suchen.

4 Kommentare

  • 1. hans schrieb am 11th May 2007 um 01:10 :

    hier bei uns in köln wird meistens noch in der zweiten reihe geparkt, allerdings auch rigoros abgeschleppt.
    und diese volltrottel, die immer zwei parkplätze benötigen, kenn ich zu genüge. heute beim desuch des baumarkts fiel es mir auch wieder auf, das viele leute scheinbar kein augenmass beim parken haben…

  • 2. ela schrieb am 11th May 2007 um 10:35 :

    Das erlebe ich auch immer wieder da stell ich mich dann schon so weit an den Randstein damit die Tür weit aufgeht für meinen Hund und dann gibt es so Deppen die sich so hinstellen das die Tür kaum aufgeht, Linientreu kannst du nicht dazu sagen

  • 3. herr axel schrieb am 11th May 2007 um 15:35 :

    ich sag ja: fahrt mit dem omnibus, da gibt es solche probleme nicht.

  • 4. doerfler schrieb am 12th May 2007 um 11:19 :

    @hans: Vielleicht liegt das daran, dass die alle zu lange auf einen Termin beim Augenarzt warten müssen.
    @ela: Ja, dass kenne ich und unsereins rangiert dann immer noch hin und her, damit der Nebenmann noch seine Tür öffnen.
    @herr axel: Bei mir fährt nur die Bahn.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>