Der Linksbote » 2007 » March

Heute war ich bei der Post, es war sehr voll, vor mir standen fünf Kunden und alle Schalter waren auch belegt und das waren wohl alles Postbankkunden, also hat es auch gedauert.
Als ich dann nur drei Leute vor mir hatte, dreht sich mein Vordermann zu mir um und sagt, dass er gleich wieder kommt, er muss nur zum Auto, die Parkuhr reinlegen.
Ich nickte, schaute mich um und sah, dass hinter mir etwa 12 Leute standen.

Der Mann war kaum aus der Tür raus, da wurde alle drei Schalter frei, ich dann also hin und kurze Zeit später hörte ich ein großes Geschimpfe in der Schlange, da war der Mann wieder da und stand ganz vorne und regte sich auf, dass er eigentlich vor mir dran wäre.
Tja, wenn er so blöd ist und genau in dem Moment wegrennt, wo er gleich dran ist, dann ist ihm auch nicht zu helfen. Jedenfalls durfte er sich nicht ganz vorne in der Reihe anstellen.

Also gibt es auch wieder ein Bild und dieses Mal wieder ein richtiges.
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag, auch wenn der Frühling erst einmal wieder vorbei ist.

pict0153.jpg

Da war ich heute früh und die Tante die an der Kasse vor mir stand.
Erst holte sie einen Schein raus, dann den nächsten und nahm sich ein anderes Fach im Portemonaie vor und holte noch einen Schein raus und dann kam das Kleingeld ran.
Ein Stück nach dem anderen und dann hat noch ein Euro gefehlt, also legte sie alles aufs Band und suchte ihn.

Gestern in einem anderen Laden ist mir ähnliches passiert, da stand eine Tante vor mir am Regal und suchte sich irgendwelche Figuren aus und sie stand dann da und ja jede Figur begutachtet und kommentiert, aber niemanden vorbei gelassen.
Später stand sie vor mir an der Kasse und hat rumgewundert wie schön sie sind.
Nur gut, dass ich so ruhig bin, ich hätte sie am liebsten.
Was interessiert mich das, ob die Figuren schön aussahen und für wem sie die haben will.

Ich will mich nämlich nicht aufregen und schließlich wird sich unsere Bundesregierung allen voran Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) schon etwas dabei gedacht haben, dass sie den großen DAX-notierten Unternehmen 30 Milliarden Euro schenken und die kleinen Unternehmen weiter belasten und natürlich die normalen Bürger so richtig schröpfen.
Wer Milliarden Gewinne schreibt und zehntausende von Menschen in die Arbeitslosigkeit und damit in eine ungewisse Zukunft entlässt, wird von Union und SPD belohnt und wer ums tägliche Überleben kämpft, bekommt noch eins oben drauf.
So lässt sich auch Wirtschafts- und Sozialpolitik betreiben.
Doch irgendwann nützt auch die ewige Schönrederei nichts mehr und das erstellen falscher Statistiken bringt auch keine Besserung. Denn die Realität die ich draußen auf der Straße sehe, spricht eine andere Sprache und hat nichts mehr den Blick durch die Rosa-Brille der Bundesregierung zu tun, denn durch diese schaut sie.
30 Milliarden Euro an Steuergeldern werden den größten Arbeitsplatz vernichtern und unfähigen Managern nachgeworfen, während die Armut im Land immer weiter ansteigt.
Aber zum Glück gibt es ja noch den Steuerzahler, der dies alles finanziert, fragt sich nur wie lange noch.

So und nun habe ich mich doch aufgeregt.

[Quelle: Linkszeitung, Zeit]

Ja, fast hätte ich es doch vergessen, seit Montag bin ich stolzer Besitzer eines Laminiergerätes. Sowas habe ich vorher noch nicht gehabt, aber ich auch nicht gedacht, dass es so aufregend sein kann ein solches Gerät zu holen.

Ich also am Montag zu einem großem Markt, dort gleich Richtung Fotoabteilung, da ich mir dachte, dass ich vielleicht dort zuerst nachfragen sollte. Die junge nette Dame an der Info, meinte ich sollte in die Telefonabteilung schauen, leicht grübelnd bin ich also dort hin, aber da ich außer Faxgeräten nichts fand, habe ich dort nachgefragt und der nette junge Mann, verwies mich auf die Fotoabteilung. Ich sagte ihm, dass ich von dort komme und dann fing er an zu telefonieren und schließlich wusste ich, dass in die Computerabteilung musste. Was mich nur interessieren würde, warum ich in die Telefonabteilung geschickt wurde. Hat die statt Laminiergerät, etwa Telefoniergerät verstanden? Hmm.

Heute dürft ihr mir mal wieder erklären, was es mit diesen Suchbegriffen auf sich hat.

halb sieben durch

hab langeweile

Vogel-Selbstmord

peinlich

wie bleibe ich ruhig

Ela im Geschäft

und zum Schluss noch “was kostet uns ein karnikel” und “was sagt uns frühling heute

Einen Bonus habe ich noch “Links nicht für schwache Nerven Seiten

Viel Spaß wünsche ich und es gibt wieder ein Bild zu gewinnen.

Dann kommt so etwas wie das neue Bleiberecht für langjährig geduldete Ausländer heraus.
Die Reaktionen auf den Kompromiss sind verständlich und berechtigt.

Erst die Arbeit und dann das Bleiberecht, dass wird den wenigsten gelingen und wer geduldet ist, der hat künftig ein Problem. Wie er in Deutschland, in Menschenwürde leben soll, dass bleibt mir ein Rätsel.

Das neue Gesetz strotzt nur so vor Ausländerfeindlichkeit und ist moralisch wie ethisch absolut verwerflich. Die CDU, allen voran die CSU hätte auch gleich sagen können, dass sie keine Ausländer in Deutschland haben möchte und wenn dann nur welche, die wie es die Grünen Chefin Petra Roth so treffend bezeichnete, “ökonomisch verwertbar sind”. Wer aber Schutz und Hilfe braucht, den brauchen die meisten, der steht in Zukunft vor einer verschlossenen Tür und kann zusehen wo er bleibt. Das sind wahre Christen in der Union und das die SPD da auch noch mit macht, dass ist einfach unglaublich.

[Quellen: Netzeitung, Süddeutsche Zeitung, Linkszeitung]

wenn der Linksbote in China unter Zensur stehen würde. Schließlich eröffnet sich mir dadurch die Chance auf Millionen von Lesern am Tag, wenn ich denn erst einmal wieder richtig und regelmäßig schreiben würde. Aber heute geht es mir wieder so gut, das ich soviel machen möchte und auch machen werde, dass ich wohl wieder nicht zum Schreiben komme.

Obwohl es so viele Themen gibt, aber das Unkraut im Garten geht vor, dass ist genauso unnütz wie die Rente mit 67. Also wer beides erfunden hat, der muss was an der Waffel gehabt haben.
Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.

Achso, ja jetzt fällt mir ein, ich habe ja vergessen zu sagen, wieso ich das da mit China schreibe. Bei ela bin ich über eine Seite gestolpert, die testet ob die eigene Seite in China auch gelesen werden darf und meine darf, ist das nicht schön?

Das heutige Wochenendbild, dürft ihr euch zur Abwechslung selber basteln, wie es geht, wisst ihr ja. yes
Ich wünsche euch allen einen ruhigen, erholsamen und vor allen sonnigen Sonntag.

Und bitte nicht fluchen, dass das Puzzle so schwer ist, eine kleine Weile werdet ihr daran schon knabbern müssen.  8)

Nun war ich heute das erste Mal wieder so richtig in der Stadt und ich glaube, ich habe wohl eine neue Ampelregelung verpasst. An jeder Ampel rannten die Fußgänger bei Rot über die Straße. Hmm. no