Der Linksbote » 2007 » February

Dass wir hier bei uns gefährlich leben, das weiß ich schon lange, denn es vergeht kein Tag, wo nicht irgendein Haus in den Dörfern bei uns ausgeraubt wird und man kann auch froh sein, dass am anderen Morgen am Haus immer noch alles dran ist. So traurig es klingt, damit hat man sich langsam abgefunden.
Aber nun steigert sich die Gewaltspirale doch um einiges. Jetzt muss man beim Spazieren gehen aufpassen.
In meinem Nachbardorf wurde vor zwei Tagen eine Frau überfallen und da sie kein Geld bei sich trug, stachen die Täter mit einem Messer auf sie ein. Ihr Glück war, dass sie aufgrund der schlechten Witterung drei Jacken anhatte und dadurch waren die Verletzungen nicht so tief waren und die Frau brauchte “nur” ambulant im Krankenhaus behandelt werden. (siehe Volksstimme)
Wo leben wir eigentlich? Es ist für mich alles irgendwie nicht mehr begreifbar. Und es wird immer schlimmer werden. no

Und deshalb gibt es auch wieder ein Bild. Weil es für ein paar Stunden bei uns etwas winterlicher ist, gibt es ein Schneebild, ist aber nicht von heute.

kpict0004.jpg

Ich wünsche euch allen wieder ein ruhiges und erholsames Wochenende.

Manchmal frage ich mich wirklich, was daran so schwer sein kann, einfach mal ein bisschen nachzudenken.

Künftig sollen auch in Sachsen-Anhalt einzelne Wohnräume von Hartz-IV-Empfänger abgesperrt werden, oder zumindest die Heizung abgedreht werden.
Wer in einer laut Gesetz zu großen Wohnung lebt und keine kleinere findet, dem wird ein Zimmer abgeschlossen und der Vermieter erhält eine entsprechend geminderte Miete. (siehe Volksstimme) Den ganzen Beitrag lesen…

Endlich hat es ein Politiker gesagt, was er haben will. Weg mit der Demokratie und her mit der Diktatur. Denn da ist alles so einfach, das Volk hält schon klappe und wagt es nicht die Politiker zu kritisieren.

Schließlich ist die Meinungsfreiheit wirklich eine sehr ärgerliche Angelegenheit und erst recht, wenn sie auch noch vom Volk genutzt wird und sie auf die Straße gehen und demonstrieren. Was nun auch wieder in München passieren wird. Denn die Menschen lehnen Kriege ab und erst recht wenn es völkerrechtswidrige Kriege. Sie wollen dieser Kriegstreiberei ein Ende setzen und da hat die Demokratie einen großen Vorteil gegenüber Diktaturen, hier darf demonstriert werden. Fragt sich nur wie lange noch, denn die Meinungsfreiheit wird doch immer weiter eingeschränkt. Zu groß ist die Angst der Bundesregierung vor ihren eigenen Bürgern.

[Quellen: Netzeitung, Linkszeitung]

Das Innenministerium von Sachsen-Anhalt und seine Beamten und Staatsekretäre haben wirklich ganze Arbeit geleistet, dazu dann die ausgezeichnete Hilfe vom Landesverwaltungsamt. Da kann man nur noch gratulieren. Eigentlich dachte ich ja immer, dass die Mitarbeiter dort und ihre Vorgesetzten Landesbedienstete sind, also ihrem Land auch dienen sollten, anstatt ihm zu schaden. Aber genau das haben sie mit ihrem wirklich schon fast idiotischen Verhalten getan. Anstatt froh zu sein, dass sich in Sachsen-Anhalt auch wieder der Profifußball etablieren wird und somit auch viel Geld ins Land fließt, wurde mit aller Macht versucht, genau dies zu verhindern.

Da bekommt Magdeburg für viel Geld ein neues hochmodernes und Länderspiel taugliches Stadion, der 1. FC klopft endlich mal an die Tür zur 2. Bundesliga. Somit könnten längst vergangene Zeiten wieder neu belebt werden, doch was macht das Innenministerium? Sie schiebt dem ganzen einen Riegel vor. Anstatt darüber froh zu sein, dass der Deutsche Meister Werder Bremen Magdeburg dabei unterstützt und zu einem Freundschaftsspiel nach Magdeburg reist, gibt es eine Strafanzeige gegen Werder Bremen. Anstatt froh darüber zu sein, dass auch das Medieninteresse groß ist und das Spiel live im Fernsehen im übertragen wird, gibt es eine Strafanzeige gegen das DSF und um das ganze noch zu toppen, gibt es auch noch eine Strafanzeige gegen die Medien, die über die Strafanzeigen berichten. Mittlerweile wurden zwar die Anzeigen gegen das DSF und gegen die Volksstimme wieder zurückgezogen, doch der Schaden ist da.

Doch es kommt noch heftiger, da immer noch gegen Werder Bremen ermittelt wird, hat sich nun auch der DFB eingeschaltet und warnt vor Spielen in Magdeburg. Selbst ein Länderspiel der Frauennationalmannschaft am 29. Juli steht mittlerweile auf der Kippe. Denn wer will schon gerne als jemanden Freund besuchen, um anschließend als Feind behandelt zu werden? (siehe Volksstimme)

Hmm

Ihr werdet es schon gemerkt haben, irgendwie werde ich immer ruhiger, muss am Wetter liegen, keine Ahnung.
Jetzt sitze ich hier auch schon 30 Minuten, nur um diesen einen Satz zu schreiben.

Wegen Schulschwänzerei muss ein 16jähriges Mädchen für 2 Wochen in den Jugendarrest. (siehe n-tv)
Das ist natürlich der einfachste Weg, aber der anscheinend notorischen Schulschwänzerin ist damit nicht geholfen.  Hier wäre es sicherlich hilfreich gewesen, einmal nach den Ursachen zu forschen und wie dem Mädchen geholfen werden kann. Jetzt wird sie die zwei Wochen absitzen, doch was dann? Ich möchte doch stark bezweifeln, dass sie dann mit dem Schwänzen aufhört. Ein Karriere im gesellschaftlichen Abseits ist somit bereits vorprogrammiert. Strafe muss sein, ohne Frage, aber hier muss auch geholfen werden.
Und ich frage mich auch, wieso ein Gericht auf die Idee kommt, gegen ein Kind Bußgelder zu verhängen, die sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Also da sollte vielleicht vorher einmal ein bisschen nachgedacht werden.

Da mache ich doch auch mal das, was schoko-bella und ela auch schon gemacht haben. Da lerne ich ja richtig neue Seiten von mir kennen. Danke Google.

doerfler:

…ist neuer Leiter

…ist verpflichtet

…ist der Kernel-Entwickler

…ist Steuerberater

…ist ein gefährlicher Mensch

…ist gigantisch gut

Probiert es einfach mal aus, macht richtig Spaß.

So

Heute mache ich das, was in meinem Horoskop stand, ich lasse den Tag heute sehr ruhig angehen, ich mache nicht viel, denn mein Körper, vor allen der Kopf, muss sich dringend erholen. Die letzten Tage waren einfach zu viel und da sage noch mal einer Horoskope lügen.

Hat aber auch was gutes, ich kann mal nachschauen, was ihr die letzten Tage so getrieben habt.
Aber vorher koche ich mir einen Tee.

Langsam kann man wirklich nur noch den Kopfschütteln was in Sachsen-Anhalt derzeit los.

Ich glaube hier sind einige Beamte in den Ministerien darauf aus, Sachsen-Anhalt ein richtiges Negativ-Image zu verpassen. Wenn das so weiter geht, dann sind wir die Deppen der Nation. Denn seit ein paar Tagen wird gegen einige Medien wegen des Verdachts auf Werbung für illegales Glücksspiel ermittelt. Begonnen hat das ganze Theater mit einem Freundschaftsspiel von Werder Bremen beim 1. FC Magdeburg. Die Bremer waren mit den Trikots ihres Hauptsponsors aufgelaufen, seitdem wird gegen sie bereits ermittelt. Doch nun liegt auch eine Strafanzeige gegen die Volksstimme vor, die darüber berichtet hat, auch ihr wird Werbung vorgeworfen. Soviel zum Thema Pressefreiheit, mal schauen, auch ich habe berichtet und den Sponsor namentlich erwähnt, vielleicht habe ich ja auch bald eine Anzeige am Hals.
Doch es geht noch weiter, mittlerweile wurde auch Strafanzeige gegen die Stadt Magdeburg und gegen den MDR gestellt. Nun ratet mal wieso, ich wäre fast vom Stuhl gefallen. Die Stadt hat es doch tatsächlich gewagt zusammen mit dem MDR, das Finale der Handball-Weltmeisterschaft auf Großbildleinwänden zu übertragen und dort lief Polen mit Werbung für bwin auf. Ja richtig gelesen. Das war eine Straftat.
Ich frage mich echt, ob da nicht einige zuviel Zeit haben.

[Quelle: Volksstimme]