Der Linksbote » Warum?

Warum?

In meinen Kopf schwirren derzeit sehr viele Fragen rum.

Am Wochenende wurde in Sachsen-Anhalt das sechste tote Baby gefunden, bei dem die Polizei eine Straftat vermutet.
In Gräfenheinichen bei Wittenberg, entdeckten Polizisten in einer Tiefkühltruhe die Babyleiche. Die Mutter selber gibt an, dass sie das Baby bereits totgeboren hat. (siehe Volksstimme)

Nun schwirren bei mir die ganzen Fragen durch den Kopf.

Nehmen wir mal an, die Frau hat recht (es gilt ja auch die Unschuldsvermutung), warum legt sie die Leiche in eine Tiefkühltruhe?
Das kommt ja langsam richtig in Mode, sie ist ja nicht die erste. Warum machen sie sowas, ich kann mir sowas einfach nicht vorstellen? (und das ist keine Scherzfrage von mir)

Und hat denn überhaupt niemand die Schwangerschaft bemerkt?
Ich verstehe sowas nicht. Diese ganze Anonymität, die wird ja immer schlimmer.

Konnte denn bisher niemand der Frau helfen, die anscheinend massive Probleme haben muss?

Nehmen wir jetzt aber an, sie hat das Baby doch nicht tot geboren.

Warum lässt sie dann das Kind sterben?

Oder schlimmer noch, warum tötet sie es?

Auch diese Fälle häufen sich, es gibt doch mittlerweile Babyklappen und Beratungsstellen. Warum wird die Hilfe nicht angenommen?

Meine Befürchtung ist ja, dass wir in absehbarer Zukunft immer mehr solcher Fälle haben werden. Irgendwie schon sehr beunruhigend.

9 Kommentare

  • 1. ela schrieb am 27th November 2006 um 11:55 :

    Verstehen werde ich solche Leute nie, es gibt Hilfe und Anlaufstellen, Menschen die ein Kind adoptieren wollen aber nein sie lassen es sterben *arrggh*

  • 2. doerfler schrieb am 27th November 2006 um 12:25 :

    @ela: Ich verstehe das alles irgendwie nicht mehr, schon traurig.

  • 3. Kesro schrieb am 27th November 2006 um 13:42 :

    Die Frage ist ja nicht nur, WARUM lassen sie ihre Kinder sterben, sondern vor allem auch WIE? Liegt es nicht dermaßen fernab von jeglicher Vorstellungskraft, so ein Wesen, das auf einen angewiesen ist, sterben zu lassen oder sogar aktiv zu töten ?!? Der Mensch ist ein Tier… Wobei… Tiere tun sowas nicht, oder? Zumindest nicht aus solch “niederen Motiven”.

  • 4. doerfler schrieb am 27th November 2006 um 14:18 :

    @Kesro: Das warum ist aber auch dort für mich viel wichtiger. Warum ist ein Mensch in diesem Fall eine Mutter dazu überhaupt in der Lage so etwas zu tun?
    Und dann natürlich, wieso überhaupt tut sie es? Gibt es physische oder finanzielle Probleme, fühlt sie sich unter Druck gesetzt, hat sie Angst vor der Zukunft, es gibt so viele Ursachen.
    Irgendwas muss schief gelaufen sein und dieser Frage sollte nachgegangen werden um in Zukunft ähnliche Taten zu verhindern.
    Zumal es wirklich genügend Anlaufstellen gibt.

  • 5. silly schrieb am 27th November 2006 um 22:03 :

    haben wir letztens auch drüber gesprochen. da hat ne mutter ihr kind unter ein parkendes auto gelegt und es ist gestorben. ich konnte es nicht fassen, aber mein herzblatt hat eben auch versucht die frau zu verstehen und mir begreiflich gemacht, daß man eben nicht beurteilen kann, warum die frau das getan hat. man kann nicht beurteilen, in welcher schlimmen lage sie war und aus welcher verzweiflung sie das getan hat. ich weiß es nicht, aber finde es schlimm, daß es soweit kommen kann….

  • 6. doerfler schrieb am 27th November 2006 um 22:17 :

    @silly: Verstehen, kann ich diese Taten genauso wenig wie Du. Es gibt auch keine Entschuldigung dafür. Das einzige was eben wirklich möglich ist, ist die nach den Ursachen. Es sind keine Taten aus reiner Mordgier oder so, sondern es sind eben wirklich Verzweiflungstaten oder es geschieht aus einer totalen Überforderung heraus.
    Da sollte wirklich geschaut, wie kann das in Zukunft verhindert werden.
    Wenn man mal schaut, welche Gruppen betrifft es denn eigentlich.
    Es sind die Menschen die ganz unten sind, kaum Bildung und meistens total verarmt.
    Einige sind auch krank.
    Das ist in meinen Augen ein gesellschaftliches Problem, was sich in Zukunft noch weiter verschärfen wird.
    Dazu kommt dann noch die immer größer werden Anonymität. Niemand kennt seinen Nachbarn.

  • 7. silly schrieb am 27th November 2006 um 22:57 :

    Tja unsere Gesellschaft verschließt nun mal lieber die Augen und man wundert sich dann eben nur noch über die Folgen. Ist die Frage wie lange man sich noch wundert.

  • 8. doerfler schrieb am 28th November 2006 um 08:21 :

    @silly: Das kann ein böses Erwachen für uns alle geben.

  • 9. silly schrieb am 28th November 2006 um 08:58 :

    @doerfler: das haben wir uns dann selber zuzuschreiben….

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>