Der Linksbote » 2006 » November

Mit Entsetzen bekomme ich gerade mit, dass ja heute der letzte Novembertag ist und somit morgen der der letzte Monat des Jahres anbricht.

Eigentlich hatte ich ja mal vorgehabt, dass ich dann hier jeden Tag ein Türchen öffne, nun ja, das habe ich verschwitzt, das wird schon mal nix werden.
Dann wollte ich meine Seite etwas weihnachtlich schmücken, ja und da muss ich euch sagen, da ich ja künstlerisch überhaupt nicht begabt bin, ich glaube so etwas unbegabtes wie mich gibt es kein zweites Mal, dass wird auch nix.
Somit müsst ihr Euch den Adventskranz und die Kerzen irgendwie bildlich vorstellen und dann herrscht hier auch kleiner Hauch von Weihnachten.

Ab heute dürfen auch in Sachsen-Anhalt die Geschäfte wochentags rund um die Uhr öffnen.
Doch außer in den großen Städten, macht kaum ein Händler mit und selbst dort sind es nur wenige. (siehe Mitteldeutsche Zeitung)
Die Einsicht, hat über die Geldgier einiger großer Einkaufscenter gesiegt. Denn die Menschen werden nicht spät Abends einkaufen gehen und mehr Geld ausgeben können sie eh nicht und da spielt es keine Rolle, wann sie es ausgeben.

Teilweise wird es sogar so sein, dass die Geschäfte die länger aufhaben, später öffnen. Denn das konnte ich schon in Magdeburg entdecken, also was der Schwachsinn soll, dass weiß ich auch nicht.
In einem halben Jahr wird sich das Thema wieder erledigt haben und die Geschäfte kehren zu den alten Öffnungszeiten zurück, denn es wird sich nicht lohnen. Jetzt zur Weihnachtszeit werden ein paar Leute noch so spät einkaufen gehen, einige davon auch nur weil es neu ist und sie unbedingt alles mitmachen müssen, aber dann wird es sich wieder legen und die Geschäfte können Strichlisten führen.

Man muss anscheinend nur genug Geld haben und schon gelten die Gesetze nicht mehr.

Dieser Eindruck entsteht bei mir wenn ich mir die Freisprüche im Mannesmann-Prozess anschaue.
Die Angeklagten um Ex-Mannesmann Chef Klaus Esser und Deutsche Bank Chef Josef Ackermann gelten nun als unschuldig.
Der Bundesgerichtshof der noch von einer Untreue der Angeklagten ausging, erhielt damit genauso eine Ohrfeige, wie Otto-Normalbürger.

Wenn ich mir überlege, mit welchen Methoden heute Hartz-IV-Empfänger drangsaliert und sie als Sozialschmarotzer beschimpft werden, Hartz-IV-Empfängern werden sogar die Rechte abgesprochen die Kriminelle besitzen, siehe Beweislastumkehr bei eheähnlichen Gemeinschaften.
Und dann so etwas, gegen eine läppische Geldzahlung werden die Angeklagten freigesprochen. Nur mal zum Vergleich ihnen wurde Untreue vorgeworfen, sie sollen zusammen 57 Millionen Euro kassiert haben und jetzt sie alle zusammen 5,8 Millionen Euro Strafe und sind frei.
Der Richter weist natürlich alle Mutmaßungen Richtung eines Freikaufes zurück, aber genau dieser Eindruck entsteht. Der Schaden der dadurch angerichtet wurde ist sehr groß.

Hast du Geld und gute Freunde, kannst du machen was du willst und es wird höchstens DuDu gesagt. Hast du kein Geld und gehörst zu den oberen zehntausend, tja dann hast du halt Pech gehabt.

[Quellen: Netzeitung, Süddeutsche Zeitung und Linkszeitung (kleiner Geheimtipp, einfach köstlich]

Ja, nun könnt ihr über mich herziehen und schimpfen, wie feige ich doch bin.

Seit gestern plagt mich mein linker Arm, derzeit kann ich auch nur eingeschränkt hier sitzen und schreiben, ich habe ja auch schon eine Vermutung was es sein könnte.
Jedenfalls machte ich mich heute auf dem Weg zum Onkel Doc, nun ja, als ich dann so wartete und irgendwann gefragt wurde, wie es mir geht, sagte ich nur gut, alles ist in Ordnung.
Nun bin ich wieder zu Hause.

Gestern habe ich etwas gesehen und ich traute meinen Augen kaum und irgendwie glaube ich immer noch nicht, dass es das war was ich sah.
Es war Raps und der fing an zu blühen.

Und dann habe ich noch etwas anderes gesehen und das war für mich genauso unglaublich.

Da stoße ich auf Gruppe Schulkinder. Die rannten vor mir lärmend eine Einkaufsstrasse runter und blieben mit einmal stehen und einer packte seinen Rucksack aus. Für mich sah das beim Vorbeigehen ja so aus, als ob der gerade Diebesgut präsentierte. Denn wozu brauche ich Gläser und andere Haushaltswaren im Unterricht?

Das ist heute mal wieder nicht mein Tag.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich morgen zum Onkel Doc muss, mein linker Ellenbogen treibt mich in den Wahnsinn, dann wurde ich wie bereits erzählt, bestohlen, anschließend versuchte ich ein schickes Plug-In zu installieren, dass hab ich bei Silly und Kai entdeckt habe, aber irgendwie haut das bei mir nicht hin, zwischenzeitlich hatte ich sogar mein Blog lahmgelegt, ich konnte mich nicht einmal mehr einloggen. Dem Herzinfarkt schon nahe, kam ich auf die Idee, dass Teil via FTP wieder vom Server zu werfen, danach ging auch das einloggen wieder, aber wie ich gerade feststellen konnte, hatte ich irgendwie auch noch SK2 deaktiviert.
Achso und heute Nachmittag war ich noch in einer kleinen Stadt und habe es doch geschafft mich dort zu verfahren. Ich bin zweimal da wieder rausgekommen, wo ich rein gefahren war.
Aber wenigstens haben die Pommes geschmeckt, die ich vorhin essen durfte.

Aber wie, denn ich wurde beklaut.
Da werfe ich in einen Parkautomaten genügend Geld rein und der macht einfach nach der Hälfte der möglichen Zeit Schluss und rechnet nicht mehr weiter. Geld zurück gabs auch nicht zurück.

Ah

Also manchmal da übertreffe ich mich selbst.

Da bastle ich so vor mir hin und entdecke ein kleines Feld (füllen mit) und dachte mir so, klick es einfach mal an, mal schauen was passiert. Na da habe ich vielleicht gestaunt, ich kann also leere Seiten oder etwas ausgewähltes, nicht nur mit einer Farbe füllen, sondern auch mit Strukturen, wie Steine oder Marmor, dass sieht sogar richtig toll aus. Das ist mir in den ganzen Monaten zuvor, nie aufgefallen. Ist aber auch sehr versteckt gewesen, dass muss ich schon sagen.
Ich glaube morgen sollte ich mal schauen, was passiert wenn das nehme, wo Radiergummi dran steht. lol

So, dass erste Weihnachtsgeschenk ist nun auch gekauft, jetzt muss ich mir nur noch Gedanken um die restlichen Geschenke machen, aber es ist ja noch genügend Zeit.

Obwohl, gerade habe ich eine Einladung von meinem Friseur bekommen und zwar zu einer Nicolausparty und das ist ja schön nächste Woche. Hmm.
Nun ja, sind ja trotzdem noch ein paar Tage bis Weihnachten.

In meinen Kopf schwirren derzeit sehr viele Fragen rum.

Am Wochenende wurde in Sachsen-Anhalt das sechste tote Baby gefunden, bei dem die Polizei eine Straftat vermutet.
In Gräfenheinichen bei Wittenberg, entdeckten Polizisten in einer Tiefkühltruhe die Babyleiche. Die Mutter selber gibt an, dass sie das Baby bereits totgeboren hat. (siehe Volksstimme)

Nun schwirren bei mir die ganzen Fragen durch den Kopf.

Nehmen wir mal an, die Frau hat recht (es gilt ja auch die Unschuldsvermutung), warum legt sie die Leiche in eine Tiefkühltruhe?
Das kommt ja langsam richtig in Mode, sie ist ja nicht die erste. Warum machen sie sowas, ich kann mir sowas einfach nicht vorstellen? (und das ist keine Scherzfrage von mir)

Und hat denn überhaupt niemand die Schwangerschaft bemerkt?
Ich verstehe sowas nicht. Diese ganze Anonymität, die wird ja immer schlimmer.

Konnte denn bisher niemand der Frau helfen, die anscheinend massive Probleme haben muss?

Nehmen wir jetzt aber an, sie hat das Baby doch nicht tot geboren.

Warum lässt sie dann das Kind sterben?

Oder schlimmer noch, warum tötet sie es?

Auch diese Fälle häufen sich, es gibt doch mittlerweile Babyklappen und Beratungsstellen. Warum wird die Hilfe nicht angenommen?

Meine Befürchtung ist ja, dass wir in absehbarer Zukunft immer mehr solcher Fälle haben werden. Irgendwie schon sehr beunruhigend.