Der Linksbote » Warum muss das Einwanderungsgesetz verschärft werden?

Warum muss das Einwanderungsgesetz verschärft werden?

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble plant eine weitere Verschärfung der Einwanderungsgesetzes.
Er möchte die Einwanderung nach Deutschland auf null schrauben. Anders lässt es sich nicht ausdrücken.

Thorsten Stegemann hat auf Telepolis einige Fakten und Zahlen, zum Evaluierungsbericht des Bundesinnenministeriums zusammengetragen. Die Zuwanderung in Deutschland ist so niedrig wie schon seit Jahrzehnten nicht mehr und von 16.765 Anträgen im ersten Halbjahr 2006 wurden nur 158 (!!!) zugunsten der Asylbewerber entschieden.

158 Asylbewerber erhielten im ersten Halbjahr 2006 eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung.
In den letzten Jahren sind sogar viel mehr Ausländer aus Deutschland fortgezogen, als zugezogen sind.

Dennoch wird über eine Verschärfung nachgedacht.

Ich befürchte der Bundesinnenminister und auch die Bundesregierung und Landesinnenminister werden, erst Ruhe geben, wenn kein Ausländer mehr in Deutschland lebt.
Hier wird gegen Ausländer gehetzt, bis zum geht nicht mehr. Alle Ausländer sind Kriminelle und Terroristen, Sozialschmarotzer sowieso. Ihnen wird das Recht auf die Menschenwürde abgesprochen.
Wenn es dann doch ein Ausländer einmal geschafft hat, Deutscher Staatsbürger zu werden, ist er nur ein Staatsbürger zweiter Klasse.

Wir brauchen uns eigentlich nicht zu wundern, dass unsere Nachbarn und andere Staaten der Welt, wirtschaftlich an uns vorbeiziehen. Denn bei ihnen sind Menschen aus anderen Staaten willkommen, denn längst wurde erkannt, dass die Zuwanderer den Ländern von Nutzen sind.

Nur in Deutschland werden Ausländer wie der letzte Dreck behandelt.
Das Sozialssystem wird es uns danken, wo wir doch jeden Beitragszahler brauchen.
Der Handel wird auch Danke sagen, wo er doch jeden Kunden braucht und die Wirtschaft wird auch Danke sagen, wo sie bald keinen Nachwuchs mehr hat.

4 Kommentare

  • 1. njus schrieb am 31st July 2006 um 10:35 :

    Man könnte den Eindruck haben die Politiker werden dafür bezahlt unser Land zu runinieren. Anders kann ich mir das zumindest nicht mehr erklären.

  • 2. doerfler schrieb am 31st July 2006 um 10:51 :

    @njus: Den Eindruck habe ich, aber wer hat daran Interesse? Selbst die großen Wirtschaftskonzerne, müssten es doch langsam mitbekommen, dass die gesamte Politik in die Sackgasse führt.

  • 3. Thomas schrieb am 31st July 2006 um 12:40 :

    Die Ironie liegt darin, dass die großen bösen Konzerne das auch längst mitbekommen haben und auch ganz offen sagen. Aber die Politiker lieber mit einer harten Ayslpolitik Wahlkampf betreiben, weil es in weiten Teilen der Bevölkerung gut ankommt. Die Gründe sind recht simpel. Jeder leidet an Xenophobie, der eine weniger, die meisten eher mehr. Und solche Aktionen lassen sich auch schön in die üblichen Sekunden-Statements der Tageschau reinsprechen.

  • 4. doerfler schrieb am 31st July 2006 um 13:09 :

    @Thomas: Im Punkt der Einwanderungspolitik haben sie es wohl längst mitbekommen, aber in so vielen anderen Bereichen leider noch nicht.
    Jedenfalls bei den ganzen Jungmanagern ist es noch nicht so recht angekommen.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>