Der Linksbote » 2006 » May

Vor einer Stunde kam ein ganz heftiges Gewitter runter, so ein schlimmes hatten wir schon lange nicht.
Das aus Richtung Stadt und ich sag noch, also wenn es von da kommt bekommen wir nichts ab, denn das ist ganz selten, aber wenn doch…

Und genauso kam.

Die Straße hatte sich in einem Bach verwandelt und auf dem Hof stand das Wasser ein paar Zentimeter hoch, doch dabei blieb es nicht, nö es musste auch noch hageln und was für Körner, hinterher war alles weiß.
Aber das Schlimmste kam noch, mit einmal gingen die Lämpchen am Router aus und dann wieder an und das DSL-Lämpchen blinkte nur noch. :cry:
Na da wurde es mir vielleicht anders.

Aber als das Gewitter vorbei, leuchtete das Lämpchen wieder so wie es sich gehört und ich kann hier wieder schreiben. razz

So und nun mal schauen, ob noch ein Gewitter kommt.

Ich möchte nun wirklich nicht immer zu über dieses langsam lästigemiserablezumHalsraushängendebeinaheWintermittenimFrühling Wetter meckern.

Es hat auch was Gutes, meine Besucherzahlen steigen wieder und das ist Balsam für die Seele.

Morgen soll dem Iran ein neues Angebot zur Beilegung des Aomstreites unterbreitet werden.
Und das was die Zeit darüber schreibt, klingt ja schon mal nicht schlecht.

Dem Iran wird eine technische und wirtschaftliche Kooperation versprochen und er darf auch weiterhin sein ziviles Atomprogramm fortsetzen. Wenn natürlich auch unter Beobachtung und nicht im vollen Umfang wie derzeit.
Falls der Iran ablehnt, sollen Sanktionen beschlossen werden, aber militärische werden ausgeschlossen.

Die Zeit mutmaßt, dass der Iran ablehnen wird, was ich auch für wahrscheinlich halte.
Falls das geschieht, soll im Juni weiterverhandelt werden.
Optimismus ist da und vielleicht ist ja der Krieg doch noch vermeidbar. Es liegt am Westen, der Iran will keinen Krieg, er will nur etwas Zeit schinden und einige Vorteile für sich aus den Verhandlungen herausholen. Aber einen Krieg möchte er nicht führen.
Zumal ja nun auch bekannt wurde, dass der achso böse und gefährliche Iran, gar keine Gefahr darstellt, ging völlig unter. Wenn überhaupt war die Aussage von IAEA-Chef ElBaradei, meistens nur eine kleine Randnotiz wert. Jedenfalls in den kriegsgeilen deutschen Medien, im Ausland wurde ELBaradeis Aussage, dass der Iran keinerlei Gefahr darstellt sehr wohl wahrgenommen. (siehe ORF)

Das nenne ich mal ein schöne Seite, viele lustige Bilder mit optischen Täuschungen. Echt klasse, macht richtig Spaß.

gefunden bei kroetengruen.de und deshalb nehme ich Flocke zum Dank in meine Blogroll auf.

Ich habe heute ganz was Schlimmes getan.

Ich fuhr so mit meinem Auto die Straße lang und miteinmal sah ich da irgend etwas von rechts nach links über die Straße huschen und mehr als in den Rückspiegel zu schauen, war mir aber nicht mehr möglich, dass ging alles viel zu schnell.
Da lag dann das kleine Häufchen Elend auf der Straße und sagte keinen Pieps mehr.

Tja und wieder ist ein Spatz weniger. (

Die CDU ist ja nun seit Wochen dabei ihren WählerInnen klar zumachen, dass die CDU ein falschen Parteinamen trägt. Denn von christlich kann keine Rede mehr sein, dass beweisen auch die letzten Tage. Eine solche Hetze gegen Arbeitslose und Sozialschwache, hat es schon lange nicht mehr gegeben. Es bleibt aber nicht nur bei der Hetze, die CDU will die Schwachen der Gesellschaft, aus die Gesellschaft herausstoßen, sie sind nichts mehr wert.

Die Wähler sehen das und bestrafen sie dafür, innerhalb von vier Wochen hat die CDU fünf Prozentpunkte bei einer Wählerumfrage von stern und RTL verloren.

Ich bin zwar kein Prophet, aber dennoch prophezeie ich der CDU, wenn sie diesen schon beinahe unmenschlichen Kurs beibehält, dass sie bei den nächsten Wahlen ein blaues Wunder erlebt.
Die SPD sollte ihr eigentlich ein mahnendes Beispiel sein.
Auch sie hatte geglaubt, gegen ihren eigenen Namens handeln zu können und wurde dafür bestraft.

Naja mir solls egal, wenn sie sich selber kaputt machen wollen, bitte schön.
Aber mir ist es um die Menschen bei uns nicht egal.

Wenn die CDU sich wieder auf ihren eigenen Ursprung zurückbesinnt, welches Programm sie mal vor vielen vielen Jahrzehnten hatten und sich endlich wieder an die Werte orientiert, die ihr so wichtig sind, dann ist es mir egal, ob sie nun 30 oder 40 Prozent bei Wahlen bekommt.
Aber dafür ist wohl zu spät, die heute da in der Führung drin sind, denn geht es nur noch um ihren eigenen Machterhalt, aber nicht mehr um die Menschen.
Doch die spüren das und eines schönen Tages laufen auch die Stammwähler weg.

Auch wenn der Kompromiss im Streit um die Hartz-IV Reformen, für dieses Jahr keine Leistungskürzungen vorsieht, so werden sie für 2007 nicht ausgeschlossen.

Denn im Herbst, also nach den Landtagswahlen, soll erneut über Hartz-IV verhandelt werden und laut einen Bericht der Berliner Zeitung sind da dann Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Die Sanktionen gegen Arbeitslose, fallen dagegen bereits jetzt schärfer aus, als gestern noch gesagt. So soll Langzeitarbeitslosen, die ein Arbeitsangebot verweigern, dass Arbeitslosengeld-II komplett gestrichen werden.
Für die CDU geht dieser Kompromiss nicht weit genug, sie fordern weiterhin, eine Kürzung des Arbeitslosengeldes.

Wissen die überhaupt noch, was die das sagen? Ich bezweifle es.

Geben sie erst Ruhe wenn alle Arbeitlosen billige Sklavenarbeit verrichten, von der sie nicht leben können? Geben sie erst Ruhe, wenn alle Arbeitslosen unter den Brücken schlafen?
Oder geben sie erst Ruhe wenn, na das sag ich jetzt mal lieber nicht.

Begreift doch mal endlich, dass keine Arbeitsplätze da sind.
Begreift doch mal endlich, dass die Menschen mehr Geld brauchen, damit sie es auch wieder ausgeben können.
Aber ich bezweifle, dass ihr dazu überhaupt in der Lage seit.

Da möchte ich doch einfach nur mal ganz kurz in den Garten gehen und werde aus selbigen vertrieben.

Himmel konnte die schimpfen, die hat sich ja gar nicht mehr unter Kontrolle bekommen. Das ging in einer Tour, dabei habe ich nichts gemacht, ehrlich.
Ich bin dann geflüchtet, nicht das die Nachbarn noch was mitbekommen, aber die kam schimpfend hinterher. Erst als ich den Garten wieder verlassen hatte, war Ruhe.

Das so ein kleines Rotschwänzchen, einen solchen Aufstand veranstalten kann.

Wenn der US-Präsident George W. Bush im Juli Deutschland einen Kurzbesuch abstattet, dann soll er wenn es nach den Willen des Magdeburger OB Trümper geht, Magdeburg besuchen.
Und zwar wenn es geht vielleicht den Zoo.
Klingt jetzt ein bissel doof, ist aber ernst gemeint. Denn im Magdeburger Zoo gab es Nachwuchs bei den Weißkopfseeadlern und diesen soll Bush sich anschauen. Da diese Adler sehr selten sind und der Zoo der einzige außerhalb Amerikas ist, dem in den letzten Jahren dieser Nachwuchs gelungen ist.
(siehe Volksstimme)

Ich verrate jetzt mal lieber nicht welcher Gedanke mir dieser Meldung kam.

Eigentlich ist mir das Foto nun überhaupt nicht gelungen, ich wollte die Hummel so schön im Flug fotografieren.

Aber ich finde das Bild hat was und möchte es Euch nicht vorenthalten.