Der Linksbote » Paul Spiegel ist tot

Paul Spiegel ist tot

Im Alter von 68 Jahren ist der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Paul Spiegel, am Sonntagmorgen verstorben.
Paul Spiegel hatte Anfang Februar einen Herzinfarkt erlitten und sich eine Lungenentzündung zugezogen. (siehe Netzeitung)

Er war immer ein Vermittler zwischen Juden und Nichtjuden und Paul Spiegel war ein Mahner. Paul Spiegel warnte bis zu letzt vor den Gefahren des Rechtsextremismus, der ja gerne kleingeredet wird.
Ich kann den Generalsekretär des Zentralrates, Stephan J. Kramer nur zustimmen, mit Paul Spiegel “verlieren wir einen bedeutenden Juden und Europäer. Paul Spiegel war ein Brückenbauer.”

2 Kommentare

  • 1. Hans schrieb am 30th April 2006 um 14:25 :

    Beleidigende Kommentare werden von mir einfach gelöscht. Anm. doerfler

  • 2. bembelkandidat aus mainha&hellip schrieb am 1st May 2006 um 02:31 :

    zum tod von paul spiegel…

    und ich habe den eindruck, daß mal wieder einem toten auffällig mehr hochachtung zuteil wird, als er es zu lebzeiten erfahren hat. mit was für attributen der verstorbene nun belegt wird und wie schnell seine vereinnahmung vollzogen wird (er kann sich j…