Der Linksbote » 2006 » March

Seit ein paar Wochen habe wir einen neuen Postboten bei uns.
Seitdem kommt die Post etwas früher an.
An manchen Tagen eine Stunde und anderen sogar zwei Stunden.

Aber seitdem er bei uns trägt, habe ich das ungute Gefühl, dass längst nicht mehr jeder Brief ankommt. So hatten wire schon Post in unseren Briefkasten, die eigentlich ein paar Häuser weiter in den Kasten gehört hat und heute hatten wir einen Brief im Kasten, der eigentlich lange nachdem der Postbote durchwar bei uns eingeworfen wurde. Wer weiss bei welchen Nachbar der Brief gelandet war.

Ich habe den Postboten schon ein paarmal beobachtet. Der kommt mit seinen Auto angerauscht, springt raus, hat einen großen Stapel Brief in der Hand und rennt dann von Haus zu Haus, dass geht ganz schnell und dann wieder rein ins Auto und er fährt zwei drei Häuser weiter. Deshalb bekommen wir die Post ja auch so rasch.

Aber wie schon gesagt, fehlerbehaftet.

Ich möchte unsere alte Posttante zurück, ich frage mich sowieso wo die ist.

Jahrelang, trug ein und die selbe Tante bei uns die Post. Die kannte auch alle Leute Dorf und auf den Brief durfte auch ruhig einmal die falsche Nummer stehen, der kam immer an. Gut, Fehler konnten auch schon mal passieren, aber nicht so häufig. Aber die Posttante war halt langsamer, dass kam bestimmt auch davon, dass sie mit den meisten Leuten erzählt hat.
Dann mit einmal war sie weg und die Postboten wechselten immerzu, bis dann irgendwann die Post wohl eine gefunden hatte, die bei uns die Post austragen wollte.

Als die nun langsam alle Leute kannte, wurde sie wieder ausgewechselt und nun haben wir diesen schnellen Boten. Der die Leute nie kennenlernen wird, denn er ist viel zu schnell dafür.

Ich sitze nun hier schon seit ein paar Stunden und wollte eigentlich einen ganzen Stapel Bilder bearbeiten. Aber wie soll ich das machen, wenn ich das Ergebnis nicht abspeichern kann?

Jedes mal stürzt mir das Programm, kann doch nicht wahr sein.

Nachtrag: Einfach Super, nun kann ich auch Firefox neu installieren. Nun ist auch das zerschossen und dabei hatte ich es noch nicht mal angehabt. (

Nun ist die Katze aus dem Sack und das nur drei Tage nach den Landtagswahlen.

CDU und SPD planen eine Verdopplung der Praxisgebühr und der Medikamentenzuzahlung.
Bereits zum 1. Januar 2007 soll die Praxisgebühr auf 20 Euro steigen. (siehe Focus)
Das dann die Einkommensschwachen noch weniger zum Arzt gehen können, dass interessiert die Große Koalition nicht. Bereits heute überlegen es sich die meisten zweimal, ob sie ihren Hausarzt besuchen sollen oder nicht.

Somit wird also ab 2007 noch stärker der eigene Geldbeutel über die Gesundheit, jedes einzelnen entscheiden.
Naja, so kann man auch das Problem der vielen Arbeitslosen und Rentner lösen.

Vielen Dank CDU/CSU und SPD, dass versteht ihr unter sozial ausgewogen. Ich erinnere mich auch noch daran, was der SPD-Vorsitzende Matthias Platzeck am Sonntag in einen Interview gesagt hat. Er möchte nicht, dass künftig der Geldbeutel entscheiden soll, er möchte nicht das die Gesundheitsversorgung nur noch für die Reichen im Land möglich ist. Aha, so sieht das also dann aus.

Die erste Hochwasserwelle der Elbe erreicht nun auch Magdeburg.

Aber alles halb so schlimm. Wenn auch für Sonntag 5,40 m erwartet werden, so hat etwas das schon öfters gegeben und ist kein Vergleich zum Jahrhunderthochwasser von 2002. Da stand der Pegel bei 6,71 m. (siehe Volksstimme)

Dennoch bin ich wieder froh, nicht an der Elbe zu wohnen, sondern nur am Mittellandkanal. Der bekommt wenigstens kein Hochwasser, höchstens mal ein Leck.

Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit, wird Sachsen-Anhalt wie bereits erwartet, künftig von einer Großen Koalition aus CDU und SPD regiert.

Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU) traf heute bereits den SPD-Spitzenkandidaten Jens Bullerjahn, zu einen vier Augen Gespräch. Das Gespräch soll so Jens Bullerjahn sehr gut verlaufen sein. (siehe Mitteldeutsche Zeitung)

Das war dann der Auftakt zu den kommenden Koalitionsverhandlungen zwischen der CDU und der SPD. Völlig unspektakulär.
Genauso werden wahrscheinlich auch die künftigen Gespräche und dann die Verhandlungen verlaufen. Die bereits in vier Wochen zum Abschluß kommen sollen.

Was wird die neue Landesregierung bringen? Studiengebühren werden kommen, es werden weiterhin Schulen geschlossen, die Jugendarbeit wird noch weiter zurückgefahren, eigentlich geht es schon nicht mehr weiter runter. Der Umweltschutz spielt wird dann endgültig zur Nebensächlichkeit.
Es wird weiterhin fleißig Tafelsilber verscherbelt.
Kurz um es wird sich nichts verbessern. Es geht genauso weiter.

Ja und eines wird die neue Landesregierung nicht bekommen, man wird ihr keine 100 Tage Zeit geben, wie sonst eigentlich üblich. Die FDP hat bereits am Wahlsonntag erklärt, dass ab sofort die CDU der politische Gegner ist, die SPD sowieso. Die Linkspartei wird es genauso handhaben.

Und eines ist ebenfalls fast sich, Böhmer wird keine 5 Jahre Ministerpräsident sein, er wird nach 2 Jahren, die Regierungsgeschäfte an einen jüngeren übergeben. Ja und ob das für stabile Regierungsverhältnisse sorgen soll, na ich weiß ich nicht so recht. Da wird recht bald innerhalb der CDU der Kampf um die Thronfolge ausbrechen und die SPD ist dann mittendrin. Aber das hat sie ja so gewollt.

Die niedrige Wahlbeteiligung bei den Landtagswahlen sei nicht so dramatisch, so Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). (siehe Frankfurter Rundschau)

Für die CDU und auch für die SPD zählt nur das Wahlergebnis und danach ist vor allem die SPD im Glauben als Wahlsieger zu gelten. Den ganzen Beitrag lesen…

Einen Tag nach den Landtagswahlen feiert sich mittlerweile fast jede Partei als Wahlgewinner.

Die CDU sieht in den Erfolg der Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt eine Bestätigung der Regierungspolitik in Berlin.
Die SPD blässt ins gleich Horn. (siehe FAZ hier und hier)
Für die FDP ist die Wahlniederlage ebenfalls keine Niederlage.
Und die Linkspartei kann sich auf alle Fälle über den Erfolg in Sachsen-Anhalt und bei Kommunalwahlen in Hessen freuen. Den ganzen Beitrag lesen…

Ich will ja nicht so sein und möchte Euch nicht vorenthalten was ich am Samstag so Schönes gesehen habe.

Ich war im Wald, die kurze Regenpause musste ich einfach mal nutzen. Auch wenn es sehr nebelig und auch ziemlich matschig war, so habe ich mich dennoch in den Wald gewagt.

Und zum Schluß noch ein kleines Tierchen, denn wenn ich irgendwo hingehe, dann müssen auch Tiere in der Nähe sein und wenn es sich nur im ein Gehege handelt so ist es mir auch egal.


Die kleine Ziege wohnt in Hütten bei Haldensleben.

So und nun lege ich mich in Bett und hoffe das meine Kopfschmerzen wieder weggehen, genauso wie das Gewitter, was gerade hier anfängt.

Zum ersten Mal hat es die Linkspartei in Sachsen-Anhalt geschafft, dass sie auch Direktmandate bei Landtagswahlen gewinnen konnte. Das hat es so noch nie gegeben und dann gleich drei Mandate auf einmal.
Und es hätten sogar noch mehr sein können. Also in einen Wahlkreisen konnte sich nur ganz knapp der CDU-Kandidat behaupten.
Dennoch muss man sagen, Sachsen-Anhalt bleibt mehrheitlich schwarz, denn bis auf die drei Direktmandate an die Linkspartei und zwei an die SPD, sind alle Mandate an die CDU gegangen.

Die Liste aller gewählten Abgeordneten findet ihr hier bei Statistischen Landesamt

Nun bin ich doch schon da und will wenigstens ein paar Sachen zum Ergebnis der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt schreiben.

Also ich bin wirklich Happy.

Erneut ist die Linkspartei.PDS zweitstärkste Kraft im Land geworden. Wir konnten sogar noch unseren Vorsprung gegenüber der SPD ausbauen. 24,2 Prozent, ja damit habe ich nicht gerechnet. (Hochrechnung 20:07 Uhr Tagesschau) Schwarz-Gelb hat keine Mehrheit mehr und was ganz wichtig ist, die DVU hat es nicht in den Landtag geschafft.
Kleiner Wehrmutstropfen, die miese Wahlbeteiligung.
Worüber ich mich aber wirklich freue, die Oppositionsparteien, haben eine Mehrheit erreicht und das dank Linkspartei, die SPD hat nichts dazu beigetragen.

Der Landesvorstand wird morgen beschließen, dass der SPD ein Gesprächsangebot vorgelegt wird. Nun liegt es an ihr.
Entweder sie will als Junior-Junior Partner der CDU im Land regieren und das letzte bisschen Sozialdemokratie, was sie hier noch hat aufgeben oder als gleichwertiger Partner mit der Linkspartei. Wo sie dann zeigen kann, dass ihr die sozialen Belange der Menschen im Land wichtig.

Nun noch ein paar Eindrücke von der Wahlparty, die mit Sicherheit noch bis mitten in die Nacht gehen wird.
Soviel Stimmung habe ich noch auf keiner Wahlparty von uns erlebt. Also da wird gefeiert und gejubelt.
Als der Bundesvorsitzende Lothar Bisky erschien, gab es minutenlangen Applaus. Er richtete zusammen mit den Landesvorsitzenden Matthias Höhn ein paar Dankesworte an alle Anwesenden. Für ihn war dies heute ein historischer Tag. Denn die Linkspartei hat in Sachsen-Anhalt ihr bestes Ergebnis eingefahren. Die WASG wird zwar in Rheinland-Pfalz und in Baden-Württemberg nicht in die Landtage einziehen, aber sie hat, so Bisky, einen Grundstein für eine erfolgreiche starke Linke Kraft gelegt. Er verwies auch noch auf die Kommunalwahlen in Hessen. Wo die Linkspartei ebenfalls bestes Ergebnis aller Zeiten einfahren wird.

So bevor jetzt Fragen kommen, warum keine Bilder. Dafür hatte ich wirklich keine Gelegenheit gehabt und selbst wenn, ich hätte nicht mal gewusst von wo ich hätte fotografieren können. Denn überall waren nur Fernsehkameras aufgebaut, die immerzu irgendwas aufnahmen.
Ja und dann wurde ich auch noch von einer sehr netten und  attraktiven Journalistin vom ddp interviewt. Bereits vor der Bekanntgabe des Wahlergebnisses unterhielten wir uns etwas länger und hinterher dann das Interview.
Dann mussten wir uns alle auch immer wieder mal von Kamerateams filmen lassen. Ihr seht ich war da voll ausgebucht.

Dafür war es ein schöner Abend, ich wollte ja noch etwas länger bleiben. Aber dadurch, dass das Ergebnis so super ist, habe ich gedacht, nee das musst Du unbedingt gleich hier reinschreiben.