Der Linksbote » Aber warum nur,

Aber warum nur,

klagen sechs Bundestagsabgeordnete vor dem Bundesverfassungsgericht, gegen die Offenlegung ihrer Nebeneinkünfte?

Nach einen Bericht der Berliner Zeitung, wollen Max Straubinger (CSU), Friedrich Merz (CDU), Heinrich Kolb, Sybille Laurisch, Hans-Joachim Otto (alle drei FDP) und Peter Danckert (SPD) gegen die seit Januar geltende Offenlegungspflicht klagen.

Bei Spiegel Online ist ein bissel mehr zum Thema zu erfahren.
Gut wenn es wirklich so ist, wie dort geschrieben steht, dass Anwälte ihre Mandate offenlegen müssen und deshalb die Anwälte unter den Klägern klagen, dann kann ich das vielleicht noch nachvollziehen. Obwohl ich dabei auch nicht weiss, was daran so schlimm sein soll.

Dennoch bleibt bei der ganzen Angelegenheit ein bitterer Beigeschmack bei mir hängen.
Es ist doch nicht so, dass die Abgeordneten nichts dazu verdienen dürfen, sie sollen halt nur sagen von wem das Geld kommt. Was kann denn daran so schlimm sein?

2 Kommentare

  • 1. TC Stahl schrieb am 28th February 2006 um 21:29 :

    Warum das so schlimm ist? Weil die Herren und Frauen Politiker auf diese Weise ihre wirtschaftlichen Verbindungen offenlegen müssen. So wird es schwieriger, Lobbyismus zu betreiben was wiederum zu Privilegien-Einbußen der Politiker führt.

  • 2. doerfler schrieb am 1st March 2006 um 08:37 :

    @TC Stahl: Dem ist nichts mehr hinzu zu fügen. )

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>