Der Linksbote » Das Buch könnt ihr ja ruhig mal lesen

Das Buch könnt ihr ja ruhig mal lesen

Denn dann brauch ich nicht weiterlesen und ihr könnt mir erzählen wie es ausgeht.

Ich hatte mir vor Weihnachten “Das zufällige Leben des Homer Idlewilde” gekauft. Es ist von Yann Apperry und im Aufbau-Verlag erschienen.
Das Buch soll eigentlich sehr gut sein, es hat ja überall ausgezeichnete Kritiken bekommen und der Klappentext ist auch sehr vielversprechend.

Aber jetzt wo ich erst 60 Seiten geschafft habe, habe ich eigentlich gar keine große Lust mehr weiterzulesen.
Nicht das es langweilig wäre, nein so ist es nicht, die Geschichte die erzählt wird, ist auch ganz gut und sogar lustig.
Aber sie ist einfach zu verwirrend geschrieben, ich weiß nie in welcher Zeit sich gerade die Handlung befindet. Zu oft springt der Ich-Erzähler hin und her. Mal ist er in der Gegenwart, dann erinnert er sich wieder zurück, um sich dabei noch weiter zurück zu erinnern. Das ganze findet dann in einen sprunghaften Wechsel statt, so das ich selber gar nicht mehr hinterher komme.
Irgendwie habe ich dabei das Gefühl, dass die Geschichte keinen Zentimeter vorran kommt. Dabei ist von einer Odyssee die Rede, doch irgendwann muss die doch mal beginnen.

4 Kommentare

  • 1. Wilhelm [Schoggo-TV] schrieb am 5th February 2006 um 07:53 :

    Was wilste denn - DU bist doch scheinbar mittendrin, den alles ist offen ;-)
    “Die Geschichte ist eine Glücks- und Bedeutungsgeschichte, die trotz aller Klärungen neben einer gewissen Traurigkeit die endgültig wahrhafte und orientierende Sinnfrage für jede und jeden immer noch offen lässt.”
    http://www.literaturnetz.com/content/view/5612/1

  • 2. doerfler schrieb am 5th February 2006 um 09:17 :

    Mir fehlt aber der Ansporn weiterzulesen. Bei anderen Büchern, will ich wissen wie es weitergeht, aber hier nicht.
    Ich weiß einfach nicht warum auf 10 Seiten der Transport einer Wäschetrommel beschrieben werden muss?

  • 3. Wilhelm [Schoggo-TV] schrieb am 5th February 2006 um 10:55 :

    Also irgendwie scheint das Buch Dich ja schon zu beschäftigen … :-D
    Leg’s weg.
    Mich darfst Du über derart “geistige Bücher”, also “Belletristik” etc. nicht befragen. Ich hab’ vor 15 Jahren diese als “Wegbeschreibungen von Verirrten für Suchende” bezeichnet und seither nicht mehr angerührt.

  • 4. doerfler schrieb am 5th February 2006 um 12:23 :

    Ich werde ein anderes Buch beginnen. Hatte mich ja erst vor Weihnachten richtig eingedeckt mit Lesestoff.
    Das ist aber schon schade, dass Du die Belletristik nicht mehr anrührst. Da verpasst Du aber was.

Gib deinen Kommentar ab

XHTML: Du kannst folgende Tags für deinen Kommentar nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>